Letztes Feedback

Meta





 

Über

Ich bin " Keyla " bin 16 Jahre jung. Eigentlich bin ich ein normales Meadchen, was gerne Tanzt, Singt und die Ueblichen Sachen. Ich strahle nach auszen immer Freunde aus, stecke jeden mit meiner " Guten " Laune an. Aber innerlich, bin ich traurig und eher das gegenteil. Ich halte nicht viel von mir selber. Ich wuerde gern vieles an mir Aendern. Aber Bilde dir deine Eigene Meinung Ueber mich.

Alter: 20
 


Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Ich bin es immer noch.

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich glücklich sein.

Ich wünsche mir...:
zufrieden mit mir zu sein.

Ich liebe...:
meine kleine Nichte.

Man erkennt mich an...:
Meinen Schuhen.



Werbung




Blog

Freundschaft

Ich habe eine wunderbare Freundin, ihr Name spielt nicht zu Rolle aber nennen wir sie mal "Kira". Früher, als ich noch mit " Kira " auf eine Schule ging, waren ich und sie nicht gerade die dicksten Freunde. Und um ehrlich zu sein, glaube ich würden wir auch jetzt nicht so Dicke sein, wenn ich die Veränderung nicht hinter mir hätte. Ich war echt " assi" kann man sagen.. so wie alle auf dieser Schule.. aber Sie und ihre Freunde waren die Ausnahme. O.K zurück zum Thema. Ich habe sie echt gern. Wir sind von Grund auf verschieden.. aber doch so gleich. Wir reden über die witzigsten aber doch so ernsten Themen. Ich kann mit ihr über alles reden und sie auch mit mir.. Sie stand bei mir, als meine Beste und ich auseinander gegangen sind, als ich und meine Familie nicht so tolle Tage haben.. Sie war auch bei mir, wenn ich tollte tage hatte.. Ich bin bei ihr, wenn sie nicht gute tage, sie streit hat oder sonst was.. der Schulwechsel hat was gutes.. und was schlechtes.. Schlecht --> ich habe meine Beste freundin nicht mehr und das gute ist ---> ICH habe DIE WAHRE Freundin an meiner Seite. " Kira " Ich wollte einfach nur Danke sagen. Und hoffe, das ihr alle auch Die eine Freundin habt..

28.3.13 21:41, kommentieren

Werbung


Die Heutige Welt

Ich bin über die Ferien zu besuch bei meiner Mutter. Keine 3 Stunden waren wir zusammen in einer Wohnung, gab es schon streit. Kann sie nicht einfach froh sein, dass ich sie besuchen komme? Oder ist es so schwer sie auf mich zu freuen. Das ich und sie nicht gut mit einander klar kommen ist mir bewusst, deswegen bin ich ja ausgezogen. Streitereien wegen lauter Musik, zu viel lernen, zu viel Freizeit, mein Klamotten Style, wie ich meine Haare mache, muss ich mir doch nicht geben lassen. Anscheinend kann mich keiner so richtig leiden. Vielleicht bin ich einfach anders als alle anderen, vielleicht haben sie vorurteile, vielleicht glauben sie nur den Gerüchten oder sie kannten nur mein altes Ich. Ich hab früher alles an mir verändert. Haarfarbe, Kleidungssytle, Charakter, Persönlichkeit. Einfach alles was nur geht. Und jetzt, wo ich endlich weiß wer ich bin, wie ich bin, wollen sie nichts mit mir zutun haben? Das ist definitiv KRANK. Nur weil ich keine Schminke mehr benutze, nicht mehr so Asozial bin, mich nicht mehr Kleide wie sich alle Kleiden, weil ich jetzt nicht mehr so negativ über die Schule denke und weil ich in dieser Welt definitiv nicht so schlecht auffallen möchte wie die? Was ist nur aus der Welt geworden? Wird wirklich nur noch auf das Äußere geachtet, ist das Innere nichts mehr wert? Aber ich habe neue BESSERE Freunde gefunden, die mir helfen wenn ich mir nicht so prickelnt geht. DANKE

26.3.13 12:57, kommentieren

Sehe ich dies alles Falsch?

Wenn es um Liebe geht, bin ich die Letzte die sich darüber freut. Bisher habe ich allen Jungs die mir ihre Liebe gestanden haben abgeblockt. Ist das richtig?
Ich meine, wie soll ich denn mit ihnen umgehen? Kann ich die überhaupt noch umarmen, ohne ihnen Hoffnungen zu machen?
Oder bin ich einfach zu doof um jemanden der mich Liebt an mich ran zulassen?
Jeder in meinem Umfeld weiß, dass mir das Thema Liebe nicht so passt. Wer keine Liebe bekommen hat, kann auch keine schenken. So sehe ich das.
Ich weiß erst seit letztem Jahr wie es ist Tag für Tag geliebt zu werden, wie es ist, wenn sich jemand wirklich um mich kümmert. Aber auch diese Leute stoße ich von mir fort.
Ich will sie eigentlich nicht verletzten. Aber Liebe tue ich es, bevor sie mich verletzten.
Meine Ex-beste Freundin war genau so.. Sie hat mich ständig verletzt, hängen gelassen und beleidigt. Aber ich, ich habe ihr immer verziehen.
"Dummheit, kann man nicht verbieten."

1 Kommentar 22.3.13 12:43, kommentieren